Skip links

Kooperationen

In aller KĂĽrze

Wir stellen unsere Kooperationspartner vor.

Die Arche
sozialpädagogische Freizeiteinrichtung ​

Die Zusammenarbeit mit der Arche ist ein fester Bestandteil unserer Arbeit. Sie bereichert unsere pädagogischen zieldifferenten Angebote innerhalb der Ganztagsschule:

- wöchentliche Sprachförderung in kleiner Gruppe (Kl. 2/3)
- wöchentliches Hauswirtschaftsangebot: Planung, Einkauf, Zubereiten, Rezeptbuch erstellen
- Sozialkompetenztraining in ausgewählten Klassen

Wir arbeiten eng in der Förderung und Beratung der Familien unserer Augenmerkkinder zusammen:

- Teilnahme an Hilfeplanungen und Elterngesprächen
- Einladungen zu Schulhilfekonferenzen
- gemeinsame Förderplanung, insbesondere zu Freizeitgestaltung und Hausaufgabenangeboten

Einzelne Klassen und Projekte, wie die Streitschlichter, können die schulnahen Räumlichkeiten der Arche nutzen. Wir unterstützen uns bei der Gestaltung von Schulfesten und Höhepunkten, so dass unsere Familien die Angebote ihres Wohnumfeldes kennen- und nutzen lernen.

Einhorn e.V.

Für einen gelungenen Schulalltag ist die Schulsozialarbeit inzwischen ein unerlässlicher Baustein im schulischen Bildungssystem geworden.

Als freier Träger der Kinder- und Jugendhilfe steht uns Einhorn e.V. als Kooperationspartnern vertrauensvoll und unterstützend zur Seite.

An der Hausburgschule arbeiten zwei stationäre Schulsozialarbeiter:innen . Ebenso nutzen wir mobile und zeitlich begrenzte Projekte im Rahmen des SPI Projektes.

Gemeinsame Arbeit auf Augenhöhe
Zur großen Bandbreite der Tätigkeit unserer Schulsozialarbeiter:innen gehören Beratung, Mediation und Konfliktlösung, Theater-, Medien- und viele weitere Projekte. Die Schulsozialarbeit beschäftigt sich mit den Themen Inklusion, Schuldistanz und Kinderschutz. Sie handelt präventiv oder anhand akuter Problemlagen. Sie arbeitet vertrauensvoll und gleichberechtigt mit Lehrer:innen, Eltern und Schüler:innen zusammen, in enger Abstimmung mit dem Jugendamt und anderen Netzwerkpartnern.

ALBA

ALBA macht Schule an der Hausburgschule

Basketball spielen mit ALBA BERLIN: Deutschlands größter Basketballverein kooperiert seit 2006 mit Berliner Grund- und Oberschulen. Ob im Sportunterricht oder einer wöchentlich stattfindenden Basketball-AG, im Programm „ALBA macht Schule“ bringen ALBA-Trainer ihre Erfahrung im Kinder- und Jugendsport ein und vermitteln den Schülerinnen und Schülern nicht nur das Basketballspielen, sondern begeistern die Kinder und Jugendlichen im Allgemeinen für Bewegung, Spiel und Sport.

Indem ALBA BERLIN den Basketball dorthin bringt, wo die Mädchen und Jungen die meiste Zeit verbringen – nämlich in der Schule – schafft ALBA BERLIN ein neues Modell für den Schul- und Vereinssport.

Mittlerweile nehmen 124 Grund- und Oberschulen an dem Berliner Schulprogramm „ALBA macht Schule“ teil. Seit dem Schuljahr 2007/2008 ist auch die Hausburgschule ALBA-Sportprofilschule. Ein ALBA-Jugendtrainer leitet hier eine Basketball-AG und drei Schulvereinsteams für unterschiedliche Altersklassen. Die Schulmannschaften nehmen regelmäßig an der ALBA Grundschulliga teil.

BuT Lernförderung​

Calingula // City Seminar

Das CITY Seminar bietet seit 2011 Lernförderung an Berliner Grundschulen an. Unsere Kolleginnen und Kollegen sind für diese Aufgaben ausgebildet und haben eine gezielte pädagogische und sonderpädagogisch orientierte Weiterbildung absolviert.

In kleinen Lerngruppen von bis zu max. 6 Kindern werden die Basiskompetenzen in den Fächern Deutsch, Mathematik und ggf. weiteren Fächern, durch die Vermittlung individueller Lernstrategien und kreative Aufgabenstellungen gestärkt. Dabei entdecken unsere Schülerinnen und Schüler die eigenen Stärken und Zugänge zu den Lerninhalten, sie verbessern Konzentration und Aufmerksamkeit, um im regulären Unterricht besser lernen zu können. Dies passiert in enger Abstimmung mit den Klassenlehrerinnen oder Klassenlehrern.

Mit Spiel und Humor werden die Lernsituationen in einer Kleingruppe aufgelockert. Unser Förderunterricht zielt auf regelmäßiges Üben, kreatives Übertragen und Anwenden von bereits bekanntem Wissen sowie die konsequente Befähigung der Kinder, selbstkritisch und selbstständig die an sie gestellten Lernaufgaben zu lösen.

Das Anliegen unserer Förderlehrer:innen ist es, den Kindern zu zeigen, dass Lernen auch Spaß machen kann.

Unsere BuT Förderlehrer:nnen sind Herr Chr. Huth (30 Wochenstd.) Herr J. Kohlrausch (8Wochenstd.) und Frau Brandl (8Wochenstd.).

Bits 21

Bits 21 ist eine Fortbildungseinrichtung mit medienpädagogischem Schwerpunkt und richtet sich mit ihren Angeboten an pädagogische Fachkräfte in Kita, Schule und Jugendarbeit.

Alle Workshops bestehen aus einer Kombination wichtigen Hintergrundwissens und aktivierender Methoden. Sie verstehen sich ergänzend zum Basiscurriculum Medienbildung und zielen auf die Stärkung der digitalen Kompetenzen.

In unseren 4., 5. und 6. Klassen findet jeweils ein Workshop, der 5 Schulstunden umfasst, zu den altersrelevanten Themen statt.

Klassenstufe 4: Grundlagen der Mediennutzung
Klassenstufe 5: Mein Smartphone und ich
Klassenstufe 6: Stress in sozialen Medien

Internationale Projekte/ ERASMUS+

Seit den 2000er Jahren gibt es Kooperationen, Fortbildungen und SchĂĽleraustauschprojekte mit der Region Andalusien, in der sich 5 bilinguale Grundschulen und auch weiterfĂĽhrende Oberschulen formierten.

Die ersten Lehrerfortbildungen wurden von der Schulaufsichtsbehörde Sevilla und W. Stotzka sowie unserer ehemaligen Kollegin und SESB Moderatorin M.À. Godoy in Valencia und Sevilla organisiert.

In Zusammenarbeit mit dem Pädagogischen Austauschdienst Bonn wagten wir die ersten Schulprojekte mit inhaltlichen Schwerpunkten:

2009 -2011 Comenius Schulpartnerschaft: CBL-K-BE-ES-09-05649 "La mĂşsica, que nos une" Torrox/Andalusien & Hausburgschule

Nach dem erfolgreichen binationalen Projekt wollten wir unsere Arbeit professionalisieren. Fr. Godoy und Fr. Künne beantragten Fortbildungen im europäischen Rahmen mittels ERASMUS+ Projekten:

2015 – 2017 Erasmus + KA1 Projekt: 2015-1-DE03-KA101-013234

„Wir lernen von europäischen Partnern im Bereich bilingualer Anfangsunterricht, Methodik und Didaktik, Jahrgangs- und Fächerübergreifend“

2019 – 2021 Erasmus + KA1 Projekt: BE-2019-1-KA101-059504

"Wir verbessern die Sprach- und Medienkompetenz und damit die Lernerfolge unserer SchĂĽler durch den Einsatz digitaler Technologien im Lehr- und Lernprozess in der Ganztagsschule"

2023 – 2024 Erasmus + KA1 Projekt: KA122-BE-23-146620

„Verbesserung der Sprachkompetenzen für inklusives Arbeiten“

SchĂĽleraustauschprojekt mit Sevilla
In den Jahren 2013, 2014, 2015, 2018, 2023 und 2024 wurden mit gemischten Gruppen aus unseren sechsten Klassen, aus den SESB- und Regelschulklassen, ein Schüleraustauschprojekt durchgeführt. Die Kinder haben wunderbare – nicht nur sprachliche - Erfahrungen und Freundschaften, die zum Teil über die Grundschulzeit hinaus gehen, gemacht.

Balance

Wir arbeiten regelmäßig mit dem Familienplanungszentrum zusammen und besuchen die Angebote zum Thema Sexualpädagogik für Schulklassen.

Die Mitarbeiter:innen arbeiten bis Klasse 4 in geschlechtergemischten Gruppen und ab Klasse 5 in geschlechtsspezifischen Gruppen. Die Kinder und Jugendlichen können die Gruppen nach ihrer Geschlechtsidentität wählen.

Eine Gruppenveranstaltung dauert 90 Minuten und kostet 4 Euro pro Person. Es erfolgt immer eine individuelle Absprache mit unseren Lehrpersonen, so dass die Besonderheiten, aktuelle Vorkommnisse und Probleme unserer HausburgschĂĽler:innen BerĂĽcksichtigung finden.

Kurse fĂĽr die Klassen 3 - 4
Schwerpunkt: Wo komme ich eigentlich her?
Sowohl als Einstiegsveranstaltung als auch zur Themenfortführung geeignet, beschäftigt sich diese Veranstaltung mit der Zeugung, Schwangerschaft und Geburt.

Kurse fĂĽr die Klassen 5 - 7
Schwerpunkt: Pubertät und erste Liebe
Ausgehend von anonym notierten Fragen der Schüler:innen werden die körperlichen, seelischen und sozialen Veränderungen der Pubertät altersgerecht am Bedarf der Jugendlichen beleuchtet. Ab der 6. Schulstufe erfolgt die Vorstellung des Kondoms und anderer ausgewählter Verhütungsmittel. Erste Fragen über Liebe und Sexualität können besprochen werden.