Skip links

Schulprofil

In aller KĂŒrze

Die Hausburgschule ist Standort der Staatlichen Europa-Schule Deutsch-Spanisch und Regelschule im gebundenen Ganztag.

Sie ermöglicht ein breites ergÀnzendes und verzahntes Kulturangebot mit besonderem Augenmerk auf die Integration der beiden Schulteile sowohl im Unterricht als auch im Freizeitbereich. Das ganzheitliche Lernen im Freizeitbereich wird durch die vielseitigen Angebote unseres Erzieher-Teams ergÀnzt.

Demokratieerziehung und soziales Lernen stehen bei allen Akteuren im Mittelpunkt, denn die SchĂŒlerinnen und SchĂŒler sollen neben den fachlichen auch vielfĂ€ltige soziale und personale Kompetenzen beherrschen.

Die Staatliche Europa-Schule (SESB)

Die Staatliche Europa-Schule Berlin (SESB) existiert seit August 1992 als kulturĂŒbergreifende und sprachintensive Begegnungsschule. Derzeit werden neun Sprachkombinationen in achtzehn Grundschulen und zwölf weiterfĂŒhrenden Schulstandorten angeboten, die von ca. 6000 SchĂŒlerinnen und SchĂŒlern besucht werden.

In der SESB wird der Unterricht je zur HĂ€lfte auf Deutsch und in der Partnersprache erteilt. An der Hausburgschule erteilen ausschließlich muttersprachliche LehrkrĂ€fte aus Spanien und Lateinamerika den spanischsprachigen Unterricht.

Unsere Werte

Responsabilidad
Solidaridad
Honestidad y sinceridad
Tolerancia
Respeto

Verantwortung
SolidaritÀt
Ehrlichkeit und Aufrichtigkeit
Toleranz
Respekt

Die Regelschule​​​

Die Regelschule bietet nicht nur das klassische Bildungsangebot der Berliner Schule. DarĂŒber hinaus haben unsere SchĂŒlerinnen und SchĂŒler die Möglichkeit, ab der ersten Klasse spielerisch Spanisch zu lernen. Das fördert nicht nur die sprachlichen Kompetenzen, sondern ermöglicht auch das Miteinander zwischen spanischsprachigen und anderssprachigen Kindern bei gemeinsamen Projekten, AusflĂŒgen und Veranstaltungen. Der Unterricht in beiden Schulzweigen wird nach den Prinzipien des JabL (Jahrgangsbezogenes Lernen) gestaltet. Damit wird eine gezielte und bessere Förderung und Forderung fĂŒr die Kinder beabsichtigt. Die positiven Aspekte des jahrgangsĂŒbergreifenden Lernens, z.B. die sozialen Kompetenzen wurden konzeptionell eingearbeitet und somit beibehalten.

Unsere Vision

Wir formen eigenstÀndig denkende Menschen, die verantwortungsbewusst und solidarisch im interkulturellen Zusammenhang handeln und sich den Herausforderungen der heutigen Welt stellen.

Integrale Bildung

Förderung der Persönlichkeitsentwicklung der SchĂŒlerinnen und SchĂŒler in allen Dimensionen ZeitgemĂ€ĂŸe und lernaktivierende Methoden unter wissenschaftlichen und humanistisch-sozialen sowie kĂŒnstlerischen und sportlichen Aspekten Laizistisch und konfessionsĂŒbergreifend respektieren wir persönliche Lebenssichten

InterkulturalitÀt

Das Fördern der Begegnungen von Menschen aller in unserer Schule vertretenen Nationen durch regelmĂ€ĂŸige Veranstaltungen spanischsprachiger, deutscher und anderssprachiger SchĂŒlerinnen und SchĂŒler sowie durch Sportveranstaltungen und Austauschprogrammen mit Andalusien. Integration von wissenschaftlichen, sozialen und kulturellen Lerninhalten in schulinternen LehrplĂ€nen und im jĂ€hrlichen Arbeitsplan: Förderung profunder Kenntnisse der Kultur und sozialen, politischen und wirtschaftlichen RealitĂ€t aller Nationen.

Mehrsprachigkeit

Vermittlung vielfÀltiger sprachlicher und interkultureller Kompetenzen Leben in einem interkulturellen mehrsprachigen Begegnungsumfeld: deutsch, spanisch, englisch

Bewusstsein und Umweltbewusstsein

Kontinuierliche Sensibilisierung der gesamten Schulgemeinschaft gegenĂŒber den VerĂ€nderungen unseres Umfelds Bewusstmachung der eigenen Handlungsweise, die Konsequenz und Verantwortlichkeit zeigen soll. Förderung eines Umweltbewusstseins, das im tĂ€glichen Leben angewendet wird.

Der Freizeitbereich

Das ganzheitliche Lernen wird ergĂ€nzt durch die vielseitigen Angebote unserer Erzieher:innen. Das soziale Lernen steht im Mittelpunkt, denn unsere SchĂŒler:innen mĂŒssen nicht nur die fachlichen, sondern auch vielfĂ€ltigen sozialen und eigenen Kompetenzen beherrschen. DarĂŒber hinaus gestaltet das Erzieher-Team vielfĂ€ltige Projekte, auch mit Kooperationspartnern.

Das GebÀude

Die Hausburgschule befindet sich in einem GebÀude, das von dem Architekten Ludwig Hoffmann noch zu Kaisers Zeiten im Jahr 1902 in Berlin Friedrichshain im Schlachthof-Viertel errichtet wurde. Es steht heute unter Denkmalschutz.

Der Altbau besteht aus einem Vorderhaus und zwei SeitenflĂŒgeln mit jeweils 4 Stockwerken. An der RĂŒckseite der Schule entstand im Jahr 2012 ein Neubau (s. Bild rechts), in dem die Schulbibliothek, ein Teil der Verwaltung und einige Klassen untergebracht sind. In seiner Geschichte beherbergte die Hausburgschule verschiedene Schularten, nicht nur die Grundschule.

Seit 1999 ist die Hausburgschule ein Standort der Staatlichen Europa-Schule Berlin. Der Schule steht eine 2006 fertiggestellte, moderne Turnhalle fĂŒr den Sportunterricht zur VerfĂŒgung. Holzmodulbau (Otto-Ostrowski-Straße 46) seit dem Schuljahr 21.22